Immersive View – Der englische Begriff Immersive bezieht sich auf das Wort „Immersion“, das sich am besten mit „Eintauchen“ oder „Einbetten“ übersetzen lässt. Es bezeichnet das Eintauchen in künstliche Welten und wird in der Regel mit technischen Hilfsmitteln erzeugt.

Was ist Immersive View?

Es gibt auch Menschen, die beim Lesen von Büchern bereits ein mentales immersives Erlebnis in ihrer Vorstellung erreichen und sich geistig in die fiktiven Welten eines Romans hineinversetzen können. Bekannt wurde der Begriff Immersion vor allem über Computerspiele bzw. Computersimulationen, deren Grad an immersiven Erlebnissen in den letzten Jahren durch Fortschritte bei der VR- und AR-Technologie zugenommen hat.

Doch auch abseits der Spielewelt ist das immersive Nutzen von digitalen Räumen wichtig, etwa bei Konferenzen über große Distanzen hinweg oder bei der Verschmelzung künstlicher und realer Inhalte bei Mixed Reality (z. B. mit einer HoloLens 2 von Microsoft).

Immersive View im Alltagseinsatz

Schon heute gibt es Anwendungen für Immersive View im Arbeitsleben. So ermöglichen Immersive-Funktionen bei Videokonferenzsoftware wie Zoom oder Microsoft Team die Integration der beteiligten Gesprächspartner in einer gemeinsamen virtuellen Umgebung.

Unternehmen können somit alle Beteiligten quasi in einem virtuellen Konferenzsaal versammeln, bei dem der gemeinsame Hintergrund allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wie im echten Leben angezeigt wird.

Immersion

immersive view

Dadurch kann die Ablenkung durch eine Vielzahl unterschiedlicher Kommunikationskacheln mit individuellen Hintergründen reduziert werden, während sich die Übersichtlichkeit für alle Beteiligten erhöht. Für ein Unternehmen bietet sich außerdem die Möglichkeit, eigene Hintergründe einzubauen, etwa eine Fabrikhalle, in der sich ein wichtiges Projekt befindet, über das die Beteiligten sprechen. Die Möglichkeiten auf der 2D-Ebene sind bei immersiven Techniken allerdings noch begrenzt. Interessanter ist da die 3D-Immersion, bei der simulierte Objekte und Hintergründe sich in Bezug auf den Anwender in Echtzeit anpassen müssen.

Dadurch würde sich eine Fabrikhalle simuliert durchschreiten lassen, ähnlich wie in einem Computerspiel. Doch auch in der Mixed-Reality könnten Beteiligte mithilfe von AR-Brillen in besagter Halle ein Hologramm eines Prototypen begutachten und dieses Objekt ggf. sogar manipulieren, verändern oder andere interaktive Aktionen vornehmen.

Immersive Ansichten werden in Zukunft die Norm darstellen

Je leistungsfähiger die Systeme zur Erzeugung von Mixed Reality, Augmented Reality und Virtual Reality sind, desto immersiver wird die Nutzererfahrung. Mittels Headset bzw. HoloLens würden sich viele Abläufe im Projektmanagement oder bei der Konstruktion von neuen Produkten, Maschinen oder Werkzeugen beschleunigen lasen. Unterschieden wird dabei z. B. bei Immersive View von Microsoft zwischen 2D-Apps, die nicht über eine immersive Vollbildansicht verfügen, und zwischen voll immersiven, plastischen Ansichten.

Bei einer solchen immersiven Vollbildansicht können Benutzer entweder vollständig in virtuelle Umgebungen eintauchen oder die Realität durch Hologramme ergänzen lassen. Dabei passt sich die Perspektive der gerenderten Bestandteile einer Darstellung in Echtzeit den Aktionen und Blickwinkeln der Nutzer an. Bei einer App, die auf HoloLens läuft, werden solche Hologramme im Mixed-Reality-Verfahren mit der realen Umgebung des jeweiligen Nutzers kombiniert.

Andere Headsets, bei denen die echte Welt nicht vom Nutzer wahrgenommen wird, weil die VR-Brille sein Sichtfeld komplett abschottet, müssen ggf. Mixed-Reality-Inhalte zusammen mit der Kameradarstellung der echten Umgebung rendern. Bei der HoloLens ist der Ansatz also von vornherein eher auf Mixed Reality und Augmented Reality optimiert und weniger auf VR.

PLANSYSTEME
HABEN SIE FRAGEN? MELDEN SIE SICH GERN!
Zögern Sie nicht uns anzusprechen. In einem ersten unverbindlichen Gespräch finden wir heraus, wie wir Ihnen helfen können und ob unsere Lösungen zu Ihnen passen. Wir freuen uns auf Sie!

Vorteile von immersiven Lösungen

Die Kooperation zwischen Mitarbeitern, die sich an unterschiedlichen Orten aufhalten, wird durch Immersive View-Lösungen vereinfacht. Die Wahrscheinlichkeit von Missverständnissen sinkt, die Produktivität bei Meetings und Problemlösungen steigt. Das gilt nicht nur für die Implementierung im eigenen Unternehmen, sondern insbesondere beim Kundenkontakt und Remote Support.

Fragen und Antworten zu Immersive View

Auf mobilen Geräten kann Google Maps um die Funktion 3D Immersive View erweitert werden. Damit können Nutzer berühmte Sehenswürdigkeiten und ihre Umgebung im Vorbeiflug betrachten.