Die Erwartungen an ein Hologramm werden vor allem von unseren Erfahrungen mit Filmen und Fernsehserien geprägt. In der Realität können die Abbildungen diese Erwartungen oft nicht erfüllen. Die Nutzung digitaler Hologrammdarstellungen von 3D-Objekten in Augmented Reality und Mixed Reality ist hingegen schon heute möglich und sinnvoll anwendbar.

Definition

Als Hologramm bezeichnen Physiker ein dreidimensionales Bild, das mit holografischen Techniken erzeugt wurde, über eine körperliche Präsenz im realen Raum verfügt oder als Aufnahme dreidimensionale Bilder wiedergibt. Obwohl sie streng genommen keine Hologramme sind, werden auch dreidimensionale Projektionen meist als solche bezeichnet. Gerade diese Variation der holografischen Darstellung macht in den letzten Jahren große Fortschritte, sei es bei der Bühnentechnik oder auch bei der virtuellen Darstellung (z. B. über Computerdisplays oder VR-, AR- oder MR-Brillen wie der HoloLens von Microsoft).

Welche Anwendungen gibt es für die Holografie?

Fast jeder trägt holografische Bilder mit sich herum. Sie werden als Sicherheitsmerkmale auf Geldscheinen oder Kreditkarten eingesetzt, weil diese sich aufgrund der dreidimensionalen Bilddarstellung nicht einfach kopieren oder anderweitig replizieren lassen. In den letzten Jahren finden sich holografische Abbildungen aber immer öfter auch im Bewegtbild in Form von Präsentationen auf Messen oder Kongressen.

Auch dreidimensionale Projektionen auf Bühnen oder in anderen Bereichen wie Videokonferenzen sind inzwischen überzeugend realisierbar. Praktische Anwendungen gibt es jedoch vor allem im Bereich der Mixed Reality, wo interaktive 3D-Hologramme in der Industrie, der Bildung und für Dienstleistungen genutzt werden.

Video zu Hologrammen:

Hologramm und die HoloLens

Wie unterscheiden sich echte Hologramm-Darstellungen von der Fiktion?

Einem breiten Publikum wurde die Hologrammtechnologie 1977 durch die sehr überzeugende Projektion von Prinzessin Leia in „Star Wars“ zum Begriff. Die Tricktechnik war damals so überzeugend, dass sogar Experten glaubten, dass George Lucas ein echtes holografisches Abbild genutzt hatte. Tatsächlich war es aber „nur“ die Kombination von Filmaufnahmen und niedrig aufgelösten Videobildern, die gerade durch das typische Flackern so überzeugend wirkten.

Das größte Problem „echter“ Holografie im freien Raum ist, dass man nach wie vor eine Projektionsfläche benötigt, die in der Science Fiction einfach weggelassen wird. Präsentationen auf Bühnen oder bei Produktvorstellungen erfordern immer ein Projektionsmedium. Eine einfache Illusion frei im Raum schwebender Objekte lässt sich durch den Einsatz von Glasscheiben oder transparenten Vorhängen erzeugen.

PLANSYSTEME
HABEN SIE FRAGEN? MELDEN SIE SICH GERN!
Zögern Sie nicht uns anzusprechen. In einem ersten unverbindlichen Gespräch finden wir heraus, wie wir Ihnen helfen können und ob unsere Lösungen zu Ihnen passen. Wir freuen uns auf Sie!

Aktuelle Entwicklungen bei Hologramm-Technik erregen Aufmerksamkeit

Obwohl also die dreidimensionalen Projektionen streng genommen keine „echten“ Hologrammbilder sind, wirken sie sehr beeindruckend. Beim 70. Thronjubiläum der Queen wurde ihr winkendes holografisches Abbild von 1952 in eine Kutsche projiziert, weil die alte Dame aus gesundheitlichen Gründen nicht selbst vor Ort sein konnte.

Besonders ausgefeilt ist die Technologie inzwischen auf der Bühne. So hat die schwedische Band ABBA mit ihrem speziell konstruierten Theater in London Hologramm-Versionen der vier Stars erschaffen, die dort nun im Look ihrer 70er-Jahre-Pendants so realitätsnah auftreten, dass Zuschauer schnell vergessen, dass es sich nur um Abbilder handelt.

Original oder Kopie?

Für die Kommunikation bietet die Hologrammtechnik ebenfalls neue Perspektiven – im wahrsten Sinne des Wortes. Durch Projektion eines Gesprächspartners in einem eng definierten Bereich (z. B. einer Hologrammbox in Lebensgröße) bekommt man den Eindruck, dass die Person sich tatsächlich im Raum befindet. Der ukrainische Präsident Selenskyj hat sich nach dem russischen Angriff auf sein Land schon des Öfteren mittels Videochat in befreundete Parlamente oder zu Konferenzen eingeblendet, weil das Reisen für ihn momentan schwierig ist.

Hologramm

3D-Objekte

Einen besonders beachteten Auftritt hatte er als Hologrammdarstellung auf europäischen Technologiekonferenzen wie der TNW. Bezüglich der Herstellung von Deep Fakes, die im Bereich der zweidimensionalen Videos schon erschreckend realistische Fälschungen ermöglichen, könnte die Hologrammtechnik künftig auch gewisse Gefahren mit sich bringen. Insgesamt sind holografische Abbildungen und Projektionen aber eine gute Möglichkeit, Personen über große Entfernungen hinweg miteinander kommunizieren zu lassen und dabei einen höheren Grad an persönlicher Nähe zu erzeugen.

Fragen und Antworten zu Hologramme in der aktuellen Welt

Ein Hologramm besteht aus Licht und Sound sie können unterschiedliche Darstellungen und Verhaltensweisen aufweisen. Es können auch Sounds erzeugt werden, die von einem bestimmten Ort in Ihrer Umgebung stammen.

Es gibt unterschiedliche Typen von Hologrammen wie beispielsweise Bildebenenhologramme, Reflexionshologramme, Multiplexhologramme und computergenerierte Hologramme.