Neuigkeiten zur HoloLens 3 Veröffentlichung: Lohnt sich das Warten?

Die HoloLens ist insbesondere in der zweiten Version ein alltagstaugliches Produkt für Augmented Reality und wird von vielen Unternehmen erfolgreich verwendet. Einige Entscheider fragen sich jedoch aktuell, ob sie mit der Anschaffung bis zur HoloLens 3 Veröffentlichung warten sollen – doch die liegt noch in weiter Ferne.

Microsoft will mit der HoloLens 3 Mixed Reality voranbringen

Die Vorteile von Augmented Reality und Mixed Reality, also der Vermischung von realen und digitalen Inhalten im Sichtfeld des Nutzers, werden bislang vor allem von professionellen Anwendern genutzt. Während die Idee ursprünglich eine VR bzw. AR-Brille für den Gaming-Bereich umfasste, entwickelte Microsoft die HoloLens 2 ausdrücklich nicht für den Endkundenmarkt. Statt dessen wurde das Gerät in vielen Unternehmen für den professionellen Einsatz angeschafft. Vom Gesundheitswesen über die Konstruktion von Automobilen und Flugzeugen bis hin zum Architektur- und Bauwesen sowie auf dem Bildungssektor hat Mixed Reality schon heute in vielen Branchen erfolgreich Einzug gehalten. Die Erfahrungen sollen selbstverständlich auch in die Entwicklung der HoloLens 3 einfließen, die mit besserer Display-Technik und kompakteren Ausmaßen irgendwann auch den Endkundenmarkt erobern soll. Hierfür soll sich Microsoft mit dem Technologieriesen Samsung zusammengetan haben. Für Entscheider in Unternehmen stellt sich nun die Frage, ob es sich lohnt, auf die HoloLens 3 zu warten oder das bereits bewährte Modell der zweiten Serie anzuschaffen.

Augmented Reality bedeutet Erweiterte Realität Video

SOFTWAREENTWICKLUNG

WIR BEGLEITEN SIE DURCH ALLE PROJEKTPHASEN!

Von der Analyse über die Konzeption bis hin zu Planung, Gestaltung und Implementierung. Selbstverständlich sind wir auch im laufenden Betrieb für Sie da und führen Schulungen für Ihre Mitarbeiter durch.

Jetzt eine kostenlose Erstberatung anfordern

Die HoloLens 2 ist eine Erfolgsgeschichte geworden

Skeptiker bezweifelten zunächst, ob eine AR-Brille wie die HoloLens überhaupt auf Akzeptanz in Unternehmen stoßen kann. Nachdem allerdings bekannte Vorreiter technischer Innovationen in der Automobil- und Flugzeugbranche auf das Produkt gesetzt haben, ziehen immer mehr mittelständische Unternehmen und Großkonzerne nach. Zum Massenprodukt ist die HoloLens durch den fehlenden Endkundenmarkt zwar nicht geworden, aber bei den großen Unternehmen hat sich das Gerät fest etabliert. Speziell in den USA kann Microsoft zusätzlich einen wichtigen Auftrag des Militärs vorweisen, denn auch in diesem Bereich werden AR, VR und Mixed Reality immer wichtiger. Die entscheidende Frage ist allerdings, ob die Innovationen der HoloLens 3 im Vergleich zum Modell 2 ein Zögern bei der Entscheidung zur Einführung von AR in Unternehmen rechtfertigt. Das größte Problem dabei ist nämlich, dass der HoloLens 3 Release noch in weiter Ferne liegt. Angepeilt wurde von Microsoft und Samsung eine Entwicklung der Brille bis zum Sommer 2023 – doch dann ist das Gerät noch lange nicht zu kaufen. Die HoloLens 3 Veröffentlichung wird frühestens 2024 oder sogar noch später erfolgen. Außerdem ist der HoloLens 3 Preis noch völlig unbekannt. Gerade zu Beginn wird das neue Modell – sofern es den versprochenen technologischen Sprung nach vorne bringt – vermutlich deutlich teurer werden als das bewährte Modell 2.

Die HoloLens 3 soll leichter und besser werden – ist aber noch Zukunftsmusik

Die Zusammenarbeit mit Samsung soll Fortschritte bei der Display-Qualität der HoloLens 3 bringen. Außerdem soll das Tragen der Brille durch eine deutliche Gewichtsreduktion komfortabler für die Nutzer werden. Nicht zuletzt soll der Energiebedarf reduziert werden, damit die AR-Brille längere Zeit durchhält. All diese Faktoren sind sicherlich gut und nützlich, zeigen aber, dass hier vor allem der Endverbraucher angesprochen werden soll. Für professionelle Anwender bleibt die konkrete Verfügbarkeit der Technologie mit einem bewährten Produkt wie der HoloLens 2 wichtiger.

Noch kann man nirgendwo die Microsoft HoloLens 3 kaufen

Während Endkunden im Gaming-Bereich kein Problem damit haben, noch ein paar Jahre auf die neueste Innovation zu warten, müssen Unternehmen bereits heute zukunftsfähig sein. Daher werden sich viele Firmen weiterhin auf den Einsatz der verfügbaren HoloLens 2 konzentrieren. Das Warten auf ein bislang nur in Grundzügen angekündigtes Produkt, das frühestens in zwei Jahren auf dem Markt erhältlich sein wird, könnte sich als sehr viel kostenintensiver erweisen als die Anschaffung der vorliegenden Marktlösung. Denn für Entwickler in Unternehmen bleibt die Zeit natürlich zwischenzeitlich nicht stehen. Während der eine vielleicht auf die perfekte Verbesserung der HoloLens wartet, wird er von anderen längst überholt. Einen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz zu verspielen, kann sich aber in der modernen Geschäftswelt niemand mehr leisten.

Fazit: Profis sollten nicht auf die HoloLens 3 warten, sondern schon heute die Zukunft gestalten

Da die HoloLens 2 am Endkundenmarkt ohnehin nicht verfügbar ist, dürften Microsoft und Samsung sich mit der Entwicklung der HoloLens 3 noch Zeit lassen. Immerhin gibt es so gut wie keine ernstzunehmende Konkurrenz auf dem Markt. Für Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen ist Zeit aber der entscheidende Faktor. Statt auf die dritte Version zu warten, für die es noch gar kein definitives Erscheinungsdatum gibt, sollte die bewährte und erprobte HoloLens 2 die logische Wahl sein. Denn selbst wenn das neue Modell irgendwann mit allen Neuerungen erscheint, wird es – wie bei den meisten Produkteinführungen – gerade zu Beginn einige Kinderkrankheiten geben. Bis die Microsoft HoloLens 3 letztlich wirklich marktreif und verfügbar ist, werden noch mindestens zwei Jahre vergehen. Erfahrungsgemäß könnten es aber auch drei Jahre oder noch mehr werden. Zeit, die niemand verschenken sollte.